Klares JA! zum Saal für Vereine


Am vergangenen Mittwoch haben die Stadtverordneten geschlossen ein Signal für den bzw. einen Saal für Vereine gesetzt. Einstimmig wurde damit dem Antrag der CDU gefolgt.

Unser Beweggrund: im September hatte Bgm. Öztas eine Beschlussvorlage eingebracht (...und noch in derselben Sitzungsrunde zurückgestellt), in der er eine Verlagerung der Feuerwehr beschließen lassen wollte - ohne jedoch eine beschlussreife Alternative vorzulegen. Damit wäre ein Wegfall des Saals für Vereine verbunden gewesen, was wir keinesfalls hinnehmen wollten.

Unseren Antrag zum Saal für Vereine haben wir bewusst so formuliert, dass sich darin auch jene politische Mitbewerber wiederfinden können, die eher einen Feuerwehr-Neubau und damit auch einen neuen Saal für Vereine befürworten.

Für die CDU ist aber klar: Wir wollen die Feuerwehr am bisherigen Standort bestehen lassen und das Gebäude durch eine Erweiterung zukunftsfähig machen. Nicht nur der Standort ist der beste - es ist auch gleichzeitig die wirtschaftlichere Variante. Dies heißt für uns auch gleichzeitig: Der Saal für Vereine kann bestehen bleiben und sogar bei einer Sanierung des Gebäudes geschickt mitgedacht werden.